Startseite
    Mein Steckbrief
    Alltägliches
    Kurzgeschichten
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


 

http://myblog.de/fruitflavor

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Alltägliches

Erst vor kurzem hat uns das Gesetz zur Zeitenregelung gezwungen auf all unseren Uhren die Sommerzeit zu verbannen und schon hält der Winter Einzug.

Im Gegensatz zu den Sonnenanbetern, die mittlerweile mit den ersten Symptomen der weitverbreiteten Herbst- und Winterdepression zu kämpfen haben, liebe ich die kalte Jahreszeit. Erst wenn die unendlich weiten Wattebäusche den Himmel bedecken, um die Erde von den wärmenden Sonnenstrahlen zu isolieren, und sich ein gleich bleibender Nieselregen über die Welt ergießt, erwache ich aus meinem "Sommerschlaf". Den langen Tagen und viel zu kurzen Nächten, der Hitze, dem Schweiß und der menschlichen Umtriebigkeit, die während der heißen Monate allgegenwärtig sind, kann ich nichts abgewinnen. Ich bin ein Hitze-Phobiker. Viel lieber verkrieche ich mich in meinen selbst kreierten Kaninchenbau, lege mich kettenrauchend zurück, um in einer Serie von manisch-depressiven Stimmungen diese schwere Zeit des Jahres zu "übersommern".

Sobald jedoch die ständig fallenden Temperaturskalen die Moderatoren des täglichen Wetterberichts in Rundfunk und Fernsehen zu wortreichen Ent- schuldigungen zwingen, weil sie uns nichts vermeintlich "Erfreulicheres" mitteilen können, und sie uns mit ihrem blassen Euphemismus auf bessere Aussichten in ferner Zukunft vertrösten, dann, erst dann erhellt sich mein Gemüt. Ich erwache zu neuem Leben. Die monatelang beherrschende Antriebs- losigkeit fällt wie unnötiger, viel zu lang mit- geschleppter Ballast von mir ab. In fast vergessener Leichtigkeit gelingt es mir die Schultern durchzudrücken, meine geduckte Haltung auf majestätische Art und Weise zu begradigen und endlich wieder erhobenen Hauptes durch die Welt zu wandeln. Mein chronischer Pessimismus weicht einer zuversichtlichen Weltbejahung. Die schönen Dinge des Lebens erlösen sich aus dem Versteckspiel. Endlich bleiben sie nicht länger im Verborgenen und erfreuen auch mich.

Ich sehe aus dem Fenster meiner nicht beheizten Wohnung zu den Nachbarn hinüber und erhasche einen winzigen Einblick in das Leben, das sich in sanftes Licht gehüllt, hinter den ihrigen Fenstern abspielt. Die frisch Verliebten aus dem 2. Obergeschoss, die gegen die winterliche Kälte mit heimischen Videoabenden rebellieren. Das nudistische Ehepaar im 3. Stock, das entgegen ihres unkonventionellen Hobbies eine traditionelle Rollenverteilung innerhalb ihrer Partnerschaft pflegt. Oder in der obersten Etage die Bewohner des IHoP (International House of Paladin), die in ihren regelmäßigen, wohl organisierten und gut besuchten ketzerischen Ritualen Geister und Dämonen zu beschwören scheinen. All das beflügelt meine Phantasie. Die Neugier an der Gattung Mensch nimmt ungeahnte Ausmaße an. Ich möchte alles über diese Spezies erfahren. Die Vielschichtigkeit meiner Interessen schreckt nicht einmal vor dem Kauf stets gleich betitelter Modemagazine zurück.

So kam es auch, dass ich in einer Ausgabe eines solchen Instyle-Magazins lesen durfte, Grau sei das neue Schwarz dieses Herbstes. Entsprechend dem Bedürfnis jeder Strömung, die die berühmten Modedesigner all-saisonal entwerfen und ausgiebig bewerben, umgehend zu folgen und alles Hab und Gut dem Trend anzupassen, hat es das Wetter in diesem speziellen Fall den Menschen gleich gemacht. Es hat sich diesem Phänomen angepasst. Und wie danken wir es ihm? Anstatt wir uns daran erfreuen, dass unsere grau-melierten oder anthrazit-farbenen Pullover und Hosen mit dem Grau des Himmels harmonieren, ist lediglich akute Verärgerung und ständige negative Kritik am derzeitigen Klima zu vernehmen. Wird der Mensch seinem tragischen Schicksal ewiger Unzufriedenheit jemals entfliehen können?

Ich jedenfalls erfreue mich an der Vielfalt und Abwechslung der Jahreszeiten. Gespannt stehe ich an meinem Fenster und fiebere dem ersten Schnee entgegen.
27.11.06 18:42





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung